Rückblick Tag der Geomatik 2021

Am 10. November 2021 fand auf dem Gelände des innoparc von Hexagon / Leica Geosystems AG in Heerbrugg, anlässlich des 100. Geburtstag der Gründungsfirma Wild Heerbrugg AG, zum 6. Mal der «Tag der Geomatik» statt. Insgesamt 160 Schülerinnen und Schülern verteilt auf 9 Schulklassen besuchten mit ihren Lehrpersonen Module zu den Themen: Räumliche Orientierung, Satellitenkrimi, Augmented Reality, Raumvermessung, Grenzen überwinden und Vogelperspektive.
Zusätzlich wurden Online-Module zu den Themen: Daten hinter den Karten, Verkehrswahl, Räumliche Orientierung und Scanning angeboten. Sie wurden zusätzlich von 7 Schulklassen mit rund 110 Schülerinnen und Schülern gebucht.
Der Tag der Geomatik wurde organisiert von der ETH Zürich, dem Institut Geomatik der Fachhochschule Nordwestschweiz und der Firma Hexagon / Leica Geosystems AG.

Parallel zur Ausstellung «Tag der Geomatik» wurde auch die Jubiläums-Ausstellung «Sammlung Wild» gut besucht, welche einen historischen Überblick über die Entwicklung der Vermessungs-Geräte und Systeme von damals (Wild AG) bis heute (Hexagon / Leica Geosystems AG) eindrücklich aufzeigt.

Kurz vor 10 Uhr strömten die ersten Schulklassen zum Empfang ins Optic-Hus, wo auch die interaktive Ausstellung untergebracht war. Eifrig wurden von den Schülerinnen und Schüler zuerst in der Ausstellung die bereitgestellten Give-Aways bei den Ausbildungsständen der libs (Industrielle Berufslehren Schweiz), der ETHZ und der FHNW gesammelt, bevor sie sich den einzelnen themenbezogen Ständen zuwandten. Die Besucherinnen und Besucher waren davon begeistert, ein 3D-Gesichtsscan von sich machen zu lassen, erlebten mit den neusten BLK-Produkten von Leica Geosystems AG die Faszination Scanning und stellten sich gerne unter das übergrosse Stativ, um ihre Körpergrösse mit Hilfe eines Tachymeters zu messen. Sie verfolgten mit einem SmartPhone und der App «LIVEMAP Switzerland» auf einem Luftbild-Teppich Züge und Flugzeuge in Echtzeit und bewunderten die Möglichkeiten, welche die Satelliten-Geodäsie heute ermöglicht. Dank dem schönen Wetter war auch der Posten «Geomatik in der Leichtathletik» gut besucht, wo man seine Distanzschätzfähigkeiten unter Beweis stellen konnte. Ein besonderes Interesse galt einmal mehr dem Sandkasten mit der Möglichkeit, eine Gelände zu modellieren, und zwar so, dass das Wasser in die gewünschte Richtung fliesst.

Der Tag der Geomatik 2021 in Heerbrugg war auch dieses Jahr wieder ein erfolgreicher Anlass, von dem alle Besucherinnen und Besucher viele Informationen und Eindrücke mit nach Hause nehmen konnten, denn sie erlebten die Faszination dieses Berufes hautnah und interaktiv.
Ein grosses Dankeschön an alle, die zum guten Gelingen dieses Anlasses beigetragen haben.

(Quelle Bilder: gradext.com)

×